Abfertigung Neu

Mitarbeitervorsorge

Seit 2003 gibt es die Abfertigung Neu. Arbeitgeber sind verpflichtet, für alle Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen, die ab 1. Jänner 2003 ein (neues) Arbeitsverhältnis beginnen, 1,53 % des Bruttoentgelts als Mitarbeitervorsorgebeiträge an die Gebietskrankenkassen zu leisten. Diese leitet die Beiträge an die ausgewählte Vorsorgekasse zur Verwaltung und Veranlagung weiter. Abfertigungsansprüche richten sich nur noch gegen die Vorsorgekasse.

Selbständigenvorsorge

Seit 2008 können auch Selbständige steuerfrei mit 1,53 % des Jahreseinkommens an Selbständigenvorsorgebeiträgen für die eigene Zukunft vorsorgen.

Sind Sie bei der gewerblichen Wirtschaft versichert, ist die Teilnahme für Sie verpflichtend.
Die Beiträge werden gemeinsam mit den Sozialversicherungsbeiträgen von der SV der gewerblichen Wirtschaft (SVA) eingehoben und an die Vorsorgekasse zur Verwaltung und Veranlagung weitergeleitet.

Gehören Sie der Gruppe der Freiberufler an, oder sind Sie Land- und Forstwirt, können Sie in die Abfertigung Neu optieren.

flagsFranzösisch Englisch Italienisch Kroatisch Polnisch Serbisch Slowakisch Tschechisch Türkisch Ungarisch Slowenisch

CSR-News

Die aktuelle CSR-Zeitung
ist nun online.  
 

Jetzt lesen

Downloads

Ausführliche Informationen und wichtige Formulare zur Mitarbeiter- und Selbständigenvorsorge  

Zum Downloadcenter

Beitrittsvertrag BONUS

Der Beitrittsvertrag BONUS
 
 

Jetzt anmelden

CSR Circle

Spannende Impulse für Nachhaltigkeitsthemen und CSR
 

Zu den Veranstaltungsterminen